MAIN | BROWSE | GALLERY | SEARCH | LOGIN | REGISTER | HELP | CONTACT | WHO IS ONLINE?
 Kategorie: Senufo Empfehlen · Ausdruck · Watch this auction · Verstoß melden · Hilfe

A female Senufo Rhythmpounder called - ab 2400.00 Euro

A female Senufo Rhythmpounder called

Preis:Euro 2400.00
 
Artikel-Anzahl:1
 
Angebotsstart:17.04.2018 um 12:13 Uhr
Angebotsende:19.05.2018 um 12:13 Uhr
Restzeit:

 
Artikelzustand:Not specified

Artikelbeschreibung
A female Senufo Rhythmpounder called "déblé" , Northern Ivory Coast, village Nafou - uprising from a cylindrical, base with straight, shortened legs, the openwork arms carved beside a slender body with a small pointed navel, the columnar neck supporting a zoomorphic head witha prominent snout, wearing a domed, single crested coiffure, scarification patterns at the body and around the navel; aged patina, the neck, the arms and the base of the statue with significant signs of use, metal brackets at the right shoulder, remants of pigments at the fascial plane and at the coiffure. The sculpture is still in the original condition like it was collected in situ. Normally these traces of use are washed off as soon as these objects arrive on the Western market.

A lecture of Dr. Junker, Iwalewa House, Universität Bayreuth, "Verein Freunde Afrikanischer Kultur e.V." about the "original condition" of ritual objects from Africa in Western Collections. (in German).

According of Gottschalk, who tryed to make a typolgy of the Senufo Déblé these exemplares would be probably submitted to the group of the kulibèlè and not the fonombèlè.

"Während die ersteren (fonombèlè) entweder wegen mangelnder Fähigkeit zu feinerer Arbeit (the fonombèlè are the blacksmiths in the Senufo society) oder als bewußt eingesetztes Stilmittel die klaren und wuchtigen Formen, die kontrastierenden Waagerechten und Senkrechten weitgehend so beließen, wie sie bei der Festlegung der Proportionen entstanden waren, bemühen sich die kulibèlè (the traditional carver) um ein weiches Ineinanderfließen der Körperteile, soweit sie nicht den Stil ihrer älteren Brüder in ihre Arbeit aufnahmen oder ihn mehr oder weniger kopierten."
Gottschalk Burkhard, "Senufo, Massa und die Statuen des poro" 2002: 43
.

More realistic sounds the opinion of Glaze, who described the difficulties of a stylistic typology according of both ethnic groups after she did fieldwork around kufulo (region of Dikodougou)Glaze Anita J., "Art and Death in a Senufo Village", Indiana University Press, Bloomington 1981.

2.800 - 3.400,- Euro

Height: 120 cm
Weight: 9,2 kg
photo: tribalartforum.com/ identification no. DSC08563.jpg
More pictures

This auction was called 6 times.



Seller details of this item
Seller:Jaenicke-Njoya GmbH
Legal form:GmbH
Address:Schlosser. 15a
14059 Berlin
Deutschland
Allgemeine Geschäftsbedingungen von tribalartforum:
Verkäuferinformationen

tribalartforum (3)    Dieser Benutzer ist ein gewerblicher Verkäufer/Käufer. Shop besuchen
100.00% positive Bewertungen
Registriert seit 13.01.2015
Wohnort: 14059 Berlin, Deutschland

Alle Auktionen von tribalartforum anzeigen

Frage an tribalartforum senden


Artikelinformationen
Artikelnummer:4429
Standort:14059 Berlin

Deutschland

Zahlung
Zahlungsweise: Bank transfer   

Versand
Versandort: Seller ships worldwide.
Versandart: Seller bears shipping costs
Versandkosten: See description

Information

Der Verkäufer trägt die Verantwortung für seinen Artikel. Sollten Sie Fragen zu dem Angebot haben, dann kontaktieren Sie den Verkäufer nach Möglichkeit bevor Sie für das Angebot bieten.

Mit Ihrem Gebot oder Kauf kommt ein Vertrag zustande - Bieten Sie nur, wenn Sie den angebotenen Artikel auch wirklich kaufen möchten. Wenn Sie die Auktion gewinnen, dann kommt zwischen Ihnen und dem Verkäufer ein rechtsgültiger Vertrag zustande, der Sie zum Kauf verpflichtet.

 

THE FIRST ONLINE AUCTION HOUSE FOR TRIBAL ART © tribalartforum